geburts abc

Beckenendlage Hebammenwissen

Fehleinstellung oder Variation des Normalen?

"Während die meisten Kinder mit dem Köpfchen zuerst geboren werden, entscheiden sich einige für die umgekehrte Richtung, die sogenannte Beckenendlage. Das bedeutet der Po ist unten und der Kopf oben. ... Eine Geburt wird als normal definiert, wenn sie ohne Assistenz und ohne Eingriffe stattfinden kann. Liegt die Gebärende zur Geburt mit Beckenendlage in Rückenlage, ist so gut wie immer eine Hilfestellung durch bestimmte Handgriffe notwendig, um dem Baby bei der Geburt zu helfen.
Befindet sich die Gebärende jedoch in einer aufrechten Position, wie zum Beispiel dem Vierfüßlerstand, wird in den meisten Fällen kein Eingreifen seitens der Geburtshelfer erforderlich sein. Die aufrechte Geburtsposition begünstigt die normale Geburt.
Das bedeutet, dass die Geburt aus Beckenendlage in einer aufrechten Gebärposition eine Variation des Normalen darstellt."

mehr lesen...