geburts abc

CTG - ca. 50 % Fehldiagnosen vor und bei Geburten

 ... veröffentlicht die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Den meisten Frauen wird in der Klinik während der Geburt über längere Zeit ein Gurt angelegt, um ein CTG schreiben zu können. Dabei werden sowohl die kindlichen Herztöne als auch die Geburtswehen der Frau aufgezeichnet.
Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe DGGG veröffentlichte 2014, dass es bei ca. 50 % aller CTG-Messungen vor und während der Geburt hinsichtlich der Gefährdungslage des Kindes zu Fehldiagnosen kommt. („Anwendung von CTG während Schwangerschaft und Geburt“)
Den Auszug mit den entscheidenden Passagen finden Sie hier: Datenauszug