geburts abc

Das Geschäft mit der Geburt - Tagungsbericht

Dokumentation der GfG-Jahrestagung 2016

Die Dokumentation der Tagung vom September 2016 in Freiburg liegt als Druckversion vor und kann in der GfG-Geschäftsstelle gegen 4 Euro plus Porto 1,45 Euro = 5,45 € bestellt werden.

"Für viele örtliche und multinationale Unternehmen bilden Dienstleistungen rund um Schwangerschaft und Geburt ein hohes Ertragspotenzial. Angesichts dessen stehen bei der Erfolgsmessung und Anwendung von Versorgungsleistungen, trotz anderer Lippenbekenntnisse, die Gesundheit von Mutter und Kind sowie der Schutz der Geburtsphysiologie nicht an erster Stelle.

Das System um Schwangerschaft und Geburt ist heute ganz wesentlich entlang der Interessen der wirtschaftlichen Hauptakteure ausgerichtet: Versicherungen, pharmazeutische Industrie, Medizintechnik- und Krankenhausunternehmen. Zunehmende Konsolidierung und Schulterschlüsse zwischen den Hauptakteuren stärken ihre Lobby-Position und führen zu Entscheidungen, die überwiegend aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten getroffen werden - unberücksichtigt bleiben die Folgen für Mutter und Kind." Elisabeth Geisel, Ehrenvorsitzende der GfG

Vorträge
Prof. i.R. Dr. phil. Barbara Duden, Medizinhistorikerin: "Die Ökonomisierung der Geburt"
Erika Feyerabend, Sozialwissenschaftlerin, "Lukrative Sicherheitsversprechen: Über die vergessenen individuellen wie auch gesellschaftlichen Nebenwirkungen prä- und postnataler Gesundheitsmärkte"
Werner Spikofsky, Dipl. Sozialwissenschaftler: Neue Entwicklungen und deren Folgekosten für die Geburtshilfe"