geburts abc

International Week for Respecting Childbirth IWRC

Internationale Woche für mehr Respekt bei der Geburt

Die "International Week for Respecting Childbirth", abgekürzt "IWRC" findet jedes Jahr in der 3. Maiwoche statt. Aus organisatorischen Gründen kann von diesem Termin abgewichen werden.

Aktivitäten gibt es in vielen Ländern, insbesondere in Europa und in Südamerika.
In Deutschland wird die IWRC zunehmend mit Veranstaltungen begangen, z.B. seit 2012 in Gifhorn. Seit 2016 findet die Weltwoche der Geburt in Celle statt. Sie wird von GreenBirth e.V. organisiert. In Gardelegen (Altmark) wurde sie 2017 erstmalig durchgeführt. Auch an anderen deutschen Orten gibt es Veranstaltungen.

Das Motto für die IWRC wird vom Europäischen Netzwerk von Geburtsorganisationen (European Network of Childbirth Associations - ENCA) beim jährlichen Treffen ausgewählt.
2017 lautete es: "40 Wochen? Geburt braucht Zeit" (40 weeks? Birth has a right time, not a scheduled time).

2018 lautet das Motto: Weniger Interventionen, mehr Fürsorge (Less interference, more care).

banner iwrc 2018 deutsch

2019 ist das Motto: Du hast die Kraft zu gebären! (The power for birth is in you).

Die IWRC wurde 2004 von "Alliance francaise pour l'accouchement respecté" (AFAR), einer gemeinnützigen französischen Gesellschaft mit keinerlei philosophischer, medizinischer, religiöser und politischer Ausrichtung ins Leben gerufen. 2011 wurde die Koordination dem European Network of Childbirth Associations (ENCA) übergeben.

History of the IWRC