geburts abc

Kleinkind-Betreuung

Wann und durch wen das Kind betreuen?


Tagesmütter können sehr engagierte und liebevolle Frauen sein, die Kinderbetreuung in ihren privaten Räumlichkeiten anbieten. Die Kinderzahl ist begrenzt. Adressen bekommen Sie vom Jugendamt. Die Qualität der Betreuung kann sehr unterschiedlich sein. Eine pädagogische Qualifizierung ist nicht selbstverständlich. Sie sollten sich ausführlich mit der Tagesmutter unterhalten und sich rechtzeitig einen persönlichen Eindruck verschaffen, ob Ihr Kind bei ihr in guten Händen sein könnte. Nehmen Sie zum Kennenlernen Ihr Kind mit. Es wird Ihnen zeigen, ob es sich dort wohlfühlen und sich von Ihnen lösen kann.

Krippenbetreuung – Zeit zum Eingewöhnen ist unabdingbar

Kleine Kinder können sich bei fremden Betreuungspersonen wohl fühlen. Was sie nicht verkraften, sind zu schnelle Übergänge. Jedes Kind braucht seine Zeit, sich an neue Gesichter, Hände, Gerüche, Stimmen und Räumlichkeiten zu gewöhnen, bevor es dort bleiben mag. Schon 1985 wurde in Berlin ein Forschungsprojekt durchgeführt zur Eingewöhnung von Kindern in die Krippe. Kinder, die nicht genug Zeit zur Eingewöhnung bekamen, fehlten in 7 Monaten durch Krankheit bis zu viermal länger als Kinder, die sich in Ruhe gewöhnen durften. Sie konnten deutlich weniger Gebrauch von den Angeboten in der neuen Umgebung machen, weil sie ängstlicher waren als die Kinder der Vergleichsgruppe.
Literatur: Hans-Joachim Laewen; Beate Andres; Éva Hédervári: Ohne Eltern geht es nicht. Berlin 2006 – Anfragen auch an: INFANS-Institut für angewandte Sozialisationsforschung/ frühe Kindheit e.V. Berlin

GreenBirth:
Kleinste Kinder sind auf die ersten und wichtigsten Bezugspersonen angewiesen, um sich sicher zu fühlen. Es ist in jedem einzelnen Fall inindividuell abzuwägen, ob einem Kind die frühe Trennung zugemutet werden soll. Es gibt auch kritische Stimmen, die vor den Langzeitfolgen warnen.
Wenn Sie es ermöglichen können, sollten Sie zweieinhalb bis drei Lebensjahre mit Ihrem Kind zuhause verbringen. Sogenannte Bildungsvorteile durch Aufenthalt in einer Krippe sind nicht wissenschaftlich zu belegen.
Entscheidend wichtig ist der Personalschlüssel. Je kleiner die zu betreuenden Kinder sind, desto mehr Zuwendung brauchen sie. Wie oben erwähnt ist eine allmähliche und sanfte Eingewöhnung sowie die Dauer der Betreuung pro Tag von Bedeutung. Eine Krippengruppe im Schlüssel 15 Kleinkinder : 3 Erwachsene inklusive Personalwechsel, Urlaub, Krankheit kann eine elterliche Betreuung nicht ersetzen. So will die Entscheidung über eine Fremdbetreuung gründlich überlegt sein.

Kinder in den ersten Lebensjahren lernen alles Wesentliche - wie Sozialverhalten, Sprache, Selbsterleben, Selbstwirksamkeit - innerhalb sicherer Bindungen. Verlässliche Beziehungen und individuelles Eingehen auf die kindlichen Bedürfnisse sind zentral wichtig für Ichstärke und Selbstvertrauen.

Achten Sie auf ihre innere Stimme: Wenn Sie Schuldgefühle spüren, ist das eventuell ein Hinweis darauf, dass Ihr Kind Trauer verspürt und nach Ihnen sucht (aber noch nichts sagen kann).
Niemand wird Sie zum Gelderwerb zwingen. Wenn das Familieneinkommen vorübergehend nicht reicht, hilft der Staat.

Das Argument vom Karriereknick hat in unseren Augen keinen Bestand. Viele Frauen machen sich vor der Geburt Gedanken darüber, dass die Erfüllung ihres Kinderwunsches beruflich zwangsläufig den Abschied von ihren Karrierewünschen bedeuten kann. Ist das Kind erst geboren, setzen sie vielleicht ganz andere Prioritäten, weil sie ihr Kind als das Wichtigste in ihrem Leben wahrnehmen. Mütter leisten einen extrem wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Nach einer Familienpause steigen sehr viele Frauen ins Berufsleben wieder ein und sind erfolgreich.
Wir wünschen Müttern in unserer Gesellschaft mehr Anerkennung und Würdigung dessen, was sie leisten.