geburts abc

Pränataldiagnostik - vorgeburtliche Tests (k)ein Thema?

Wollen wir als Gesellschaft diese Tests?

Pränataldiagnostische Tests werden in invasive (eindringende) und nicht-invasive unterschieden. Invasive Untersuchungen greifen in den Körper der Frau ein, indem Gewebeproben des entstehenden Mutterkuchens, Fruchtwasser oder kindliches Blut entnommen werden. Zu den nicht-invasiven gehört der Praena-Tests zur Früherkennung von Trisomie 21. Diese vorgeburtlichen Untersuchungen sind teilweise bereits in den Leistungskatalog der Krankenkassen gelangt, ohne dass dem eine öffentliche Diskussion vorausgegangen ist. Während solche Tests durch Ärztefortbildungen Verbreitung finden, berichtet die Lebenshilfe-Zeitschrift von der Tagung des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft im Juni 2016 unter dem Titel "Worüber wir reden müssen".

mehr lesen...