geburts abc

Social freezing Gedanken eines Vaters

Erst die Firma, dann Familienplanung ?


Unglaublich finde ich eine Nachricht aus den USA:
Apple und Facebook wollen ihren weiblichen Angestellten das Einfrieren von Eizellen bezahlen, wenn die Frauen sich aus Karrieregründen dafür entscheiden, erst später Kinder zu haben. Verkauft wird die ganze Idee unter dem Etikett, den Frauen mehr Freiheit zu ermöglichen, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Ich glaube, die wahren Gründe liegen ganz anders: Eizellen einzufrieren ist billiger als eine Kinderkrippe zu betreiben und im Gegensatz zu einer elternfreundlichen Arbeitszeitregelung organisatorisch viel einfacher durchzuführen. Einmal einen Scheck für die Einfrierkosten ausstellen und der Arbeitgeber ist alle Anstrengungen und Probleme los. Hier sollen wertvolle Jahre von Eltern mit ihren Kindern zugunsten betriebswirtschaftlichen Nutzens verschenkt werden. Es fragt sich aber, ob die nach ihrer beruflichen Karriere ausgepowerten Eltern überhaupt noch gute Eltern für kleine Kinder sein können. Wer fragt eigentlich die Kinder, die dann ihre eigenen Großeltern nur noch als Greise erleben, während die eigenen Eltern schon im Großeltern-Alter sind?
Bernd Boltz