geburts abc

Ultraschall - Baby-TV

Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall mahnt zur Vorsicht

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) 2012:
„Vorsicht ist das oberste Gebot in der Medizin…Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft sollten nur von Ärzten mit entsprechender Aus- und Weiterbildung und nur dann durchgeführt werden, wenn sie wirklich notwendig sind.“ Die DEGUM spricht sich ausdrücklich gegen das Babyfernsehen aus.

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin DEGUM vom 8.8.2012

Otwin Linderkamp, Prof.(em.), Universität Heidelberg, Arzt für Kinder- und Jugendmedizin schreibt zur Wirkung des Ultraschalls 2017: Wirkung des vorgeburtlichen Ultraschalls

Linderkamps Fazit zum derzeitigen Umgang mit dem Ultraschall lautet (Januar 2017):
"Die Anwendung von pränatalem Ultraschall  - früher, häufiger, länger, stärker - verschiebt das Risiko-Nutzenverhältnis zur Zeit zunehmend in Richtung Risiko. Dieser gefährliche Weg muss und kann im Interesse unserer Kinder aufgehalten werden, ohne auf die wirklich medizinischen Vorteile der pränatalen Ultraschall-Diagnostik zu verzichten."