geburts abc

Bewegung während der Geburt

Beweglichkeit während der Wehen ist von entscheidender Bedeutung, um Ihren Körper zu öffnen und Ihrem Baby den Weg nach unten und aus Ihrem Körper heraus zu erleichtern. Mobil zu sein, hilft Ihnen auch, die Wehen besser zu verarbeiten und Positionen zu finden, in denen sie erträglicher sind. Das bedeutet, dass Sie ohne medizinische Schmerzlinderung(z.B. PDA) zurechtkommen werden.

Wollen Sie wirklich auf dem Rücken liegen?
Wehen im Fernsehen und in Filmen zeigen meist Frauen, die auf dem Rücken liegen. Dies ist jedoch nicht die Position, die die meisten Frauen für Wehen und Geburt wählen würden, wenn sie die Wahl haben. Denn diese Position verkleinert Ihr Becken und stellt Ihr Steißbein dem Baby in den Weg, wenn es sich durch das Becken bewegt. Sie übt Druck auf Ihren Rücken aus, der während der Wehen sehr schmerzhaft sein kann. Dadurch wirkt die Schwerkraft gegen Sie, statt Ihnen und Ihrem Baby zu helfen, sich nach unten und aus Ihrem Körper heraus zu bewegen. Andererseits hilft eine aufrechte Haltung der Gebärmutter, sich stärker zusammenzuziehen, und trägt dazu bei, einen guten Blut- und Sauerstofffluss zu Ihrem Baby zu gewährleisten. Aufrecht zu stehen verkürzt auch die erste Phase der Wehen und macht es weniger wahrscheinlich, dass Sie einen Kaiserschnitt benötigen.
Dennoch gibt es eine kleine Anzahl von Frauen, die sich auf dem Rücken am wohlsten fühlen - und wenn Ihr Körper Ihnen sagt, dass er diese Position will, hören Sie auf ihn. Sie sollten jedoch wissen, dass es so viele andere (leichtere) Positionen gibt, die Sie ausprobieren können.

Moving in birth

Es gibt keine perfekte Position
Die beste Position, die Sie einnehmen können, ist die, die Ihnen zu einem bestimmten Zeitpunkt gut tut. Es kann hilfreich sein, ein paar verschiedene Positionen auszuprobieren und zu sehen, was zu einem bestimmten Zeitpunkt für Sie funktioniert - bleiben Sie offen für Veränderung. Die Möbel, die in Ihrem Gebärraum zur Verfügung stehen, können auf verschiedene Weise genutzt werden, wie in der Abbildung gezeigt. Die Vierfüßlerposition ist eine, die viele Frauen als hilfreich empfinden, besonders in der zweiten Phase (Schieben). Sogar in einem Krankenhaus können moderne Gebärbetten modifiziert werden, um Ihnen bei der Wahl einer für Sie geeigneten Position zu helfen - Gebärhocker und -becken können ebenfalls auf verschiedene Weise verwendet werden, um Ihnen zu helfen, Positionen zu finden, in denen Sie sich wohl fühlen.

Es gibt keine Stellung, die für Sie oder Ihr Baby gefährlich ist. Wenn es sich für Sie gut anfühlt, ist es wahrscheinlich auch für Ihr Baby bequem.

 

 

Genehmigung für unsere HP von den Verfasserinnen dieser  engl. Elterninformation