geburts abc

Fortpflanzungsmedizin Ethik

Woche für das Leben 2017 - Künstliche Fortpflanzung

Kaum etwas bereitet Menschen in ihrem Leben eine größere Freude als die Geburt eines gewünschten Kindes. Und kaum etwas in ihrem Leben wird so schmerzlich empfunden wie der unerfüllte Kinderwunsch. Neues Leben technisch zu erzeugen, wirft Fragen auf. Denen geht Prof. Dr. Johannes Reiter, Mainz nach. Er erläutert in seiner Abhandlung sowohl, um welche Prozeduren es geht und welche ethischen Fragen zu bedenken sind, inklusive weiterführender Literatur.

Reproduktionsmedizin - Woche für das Leben 2017

Auch heute, 2021, ist diese Thematik hoch aktuell. Die Argumente sind geblieben. Technisches Voranschreiten eröffnet weitere Handlungsfelder. Mit welchem Ergebnis und ob das noch vertretbar ist im Blick auf grundsätzliche ethische Fragestellungen, darf bezweifelt werden. Hatten wir vergessen, dass mitten in der Coronakrise 2020 Bilder um die Welt gingen, dass Hunderte von in Leihmüttern ausgetragene Säuglinge wochenlang auf ihre Abholung durch die Bestell-Eltern gewartet haben? Pech für die Kinder, Pech für die Eltern, Pech für die Vermittlungsunternehmen. Und nun?

06/2021