geburts abc

Geburt belastende Erfahrungen

Das eigene Erleben ernst nehmen

Wenn Sie die Geburt Ihres Kindes als etwas Schreckliches in Erinnerung haben und nachhaltig mit dem Erlebten beschäftigt sind, raten wir Ihnen, Ihre Empfindungen ernstzunehmen. Vielleicht hilft es Ihnen, darüber zu sprechen - mit anderen betroffenen Frauen oder auch mit Fachpersonen in Beratungsstellen oder mit dem Personal am Geburtsort. Es kann entlastend sein zu verstehen, was während der Geburt abgelaufen ist und herauszufinden, ob Sie Hilfe brauchen, um das Erlebte verarbeiten zu können. Wenn ein Gesetzesverstoß (Körperverletzung) vorliegt oder zu vermuten ist – beispielsweise nach Dammschnitt oder Kristellern ohne Ihre Einwilligung – kann es angemessen sein, eine Strafanzeige zu erstatten. 

Auf der hier verlinkten Homepage finden Sie einen Leitfaden zur Erstattung einer Anzeige.