geburts abc

Leitlinie S3 Geburt im Stehen, Knien, Hocken...

Was steht dazu in der S3-Leitlinie?

LL = Aussagen der S3-Leitlinie, Kurzfassung. Wir geben den Inhalt in nichtmedizinischer Sprache wieder. Zitate sind mit „“ und Seitenangabe markiert. 
GreenBirth: Wir erläutern ohne den Anspruch der Vollständigkeit und ohne Gewähr. Alle Hervorhebungen, fett oder kursiv von Greenbirth


Leitlinie
Empfehlung, gebärende Frauen sollen ermuntert werden, die Rückenlage zu vermeiden. Die einzelne Frau soll ermutigt werden, eine Position einzunehmen, die von ihr als angenehm empfunden wird. (S. 69)


GreenBirth
Die Geburtsposition in unterschiedlich angepasster Haltung führt zu weniger Schmerzen, weniger Medikamenten, weniger Dammverletzungen, zu kürzerer Austrittsphase und zu größerer Ausdehnung der beweglichen Teile des mütterlichen Beckens. Die Schwerkraft wird genutzt, das Baby findet leichter den Weg.

Die Empfehlung zur Vermeidung der Rückenlage ist sehr wichtig.
170 Jahre lang wurde Frauen zum Gebären die Rückenlage verordnet. Die Nutzung des Geburtshockers war Hebammen untersagt worden. Die jetzige Rückkehr zu naturgemäßem Gebären verdanken wir Ethnologinnen (Erforschung von unterschiedlichen Völkern). Sie studierten die Körperhaltung von gebärenden Frauen bei unterschiedlichsten Völkern. Nirgends wurde die liegende Geburt bevorzugt. Das Wissen verbreitete sich vor allem durch die Arbeit von Hebammen in Geburtshäusern und bei Hausgeburten.

Wir empfehlen ein Interview mit Prof. Dr. Christiane Schwarz zu Geburtshaltungen. Frau Schwarz bildet künftige Hebammen an der Universität Lübeck aus.

Kurzfassung der Leitlinie
Allgemeine Information zur Leitlinie

05/2021