geburts abc

Screening Was ist das?

Begriffsdefinition

Das Lexikon "LEO" übersetzt: Ausfallprüfung - Aussieben - Auswahlprüfverfahren - Durchmischen - Klassierung - Rasterung - Selektion - Sichten - Trennen.

Im Mutterpass kommt das Wort Screening 6 x vor:
Auf Seite 10 im Zusammenhang mit den Ultraschalluntersuchungen

I. Screening, II. Screening, III. Screening

Auf Seite 13 im Zusammenhang mit "Normkurven für den fetalen Wachstumsverlauf"
1. Ultraschall-Screening, 2. Ultraschall-Screening, 3. Ultraschall-Screening

Ultraschalldaten sind nicht zuverlässig, wie das Merkblatt im Mutterpass sagt. Es erläutert, warum Ultraschall keine eindeutigen Ergebnisse erzielt. Fünf Ursachen werden genannt: Lage des Kindes, Stärke der Bauchwand der Mutter, Fruchtwassermenge, Ausbildungsstand des Arztes und Gerätequalität.

GreenBirth erläutert das Merkblatt in einem Kurztext und in einer Fassung Punkt für Punkt.

Wir informieren Sie über den Ultraschall in der ärztlichen Schwangerenbegleitung, weil es seitens der Wissenschaft keine Entwarnung bezüglich der Wirkung des Ultraschalls auf Kinder vor der Geburt gibt.

Die ab 2021 verbotene Anwendung von Ultraschall ohne medizinische Indikation, verbunden mit der Verpflichtung zu einer schriftlich dokumentierten Information über (auch seltene) Risiken, spricht eine deutliche Sprache bezogen auf die Verharmlosung dieser in der Natur nicht vorkommenden nichtionisierenden Strahlung. 

Eine wichtige Informationsquelle: Die für Laien sehr gut verständliche wissenschaftliche Arbeit ( Stand 2017) von Otwin Linderkamp, ehem. Prof. für Kinderheilkunde in Heidelberg. Mit dieser Arbeit wertet der Wissenschaftler in nationalen und internationalen Datenbanken vorhandene Forschungsarbeiten aus. Dabei ist  Otwin Linderkamp kein Gegner des Ultraschall, jedoch für einen äußerst verantwortlichen Umgang. Insbesondere Seite 8, die Zusammenfassung, ist für Eltern lesenswert.

Mögen Sie Ihre Schlüsse  in eigener Verantwortung daraus ziehen.