geburts abc

Ultraschall - kritische Stimmen

Eltern Zeitschrift: „Von einem Ultraschallgerät können enorme Energien ausgehen. Respekt ist also durchaus angebracht.“ …Dennoch sollte man keinen Ultraschall machen, der nicht wirklich nötig ist. Es wäre nicht das erste Mal in der Medizingeschichte, dass sich als harmlos erachtete Verfahren später doch noch als schädlich herausstellen.“ Eltern Spezial Schwanger 2/2015

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin: „Vorsicht ist das oberste Gebot in der Medizin…Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft sollten nur von Ärzten mit entsprechender Aus- und Weiterbildung und nur dann durchgeführt werden, wenn sie wirklich notwendig sind.“ Die DEGUM spricht sich ausdrücklich gegen das Babyfernsehen aus.
Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin DEGUM vom 8.8.2012

Studie des Bundes-Umweltministeriums (BMU) 2003
Im Auftrag des Rot-Grünen Bundes-Umweltministeriums fasste eine Studie internationale Arbeiten zum Ultraschall zusammen. Sie sollte mögliche Wirkungen auf schwangere Frauen sammeln. Die Ergebnisse sind zwiespältig und keineswegs wurde Entwarnung für einen unbedenklichen Gebrauch gegeben. Nachgewiesen sind thermische und mechanische Effekte sowie neuronale Verirrungen einzelner Gehirn- und Nervenzellen.

Quelle: „Machbarkeit von Studien zur schädigenden Wirkung von diagnostischem Ultraschall in der Schwangerschaft auf die Gesundheit der Nachkommen.“ BMU-2003-625
http://www.bmub.bund.de/fileadmin/bmuimport/files/pdfs/allgemein/application/pdf/schriftenreihe_rs625.pdf

BMU