geburts abc

Weitertragen nach fraglicher Diagnose?

Nicht lebensfähige Babies austragen?

In den Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft kommt es immer mal wieder vor, dass es Auffälligkeiten gibt. Um dann genaueres zu erfahren, werden einige spezifische Untersuchungen vorgenommen. Oftmals stellt sich dann heraus, dass doch alles soweit in Ordnung ist.

Letztendlich gibt es aber auch die andere Seite: Eltern werden mit einer Diagnose konfrontiert, die bedeutet, dass ihr Kind außerhalb des Mutterleibes nicht oder nur ganz kurz lebensfähig sein wird. Eine solche Diagnose trifft die Eltern ins Mark und ihre ganze Welt bricht zusammen. Sie befinden sich in einem absoluten Ausnahmezustand. Vermutlich hat man Ihnen im Arztgespräch gleich ans Herz gelegt, die Schwangerschaft so bald wie möglich zu beenden.Das macht die Situation noch unerträglicher als sie schon ist.

Aber es gibt auch eine andere Möglichkeit – das Weitertragen...

GreenBirth möchte Sie auf das Engagement von zwei Frauen hinweisen:
Carolin Erhardt-Seidl und Kathrin Fezer Schadt haben mit großer Umsicht ein Buch geschrieben.
"Weitertragen. Wege nach pränataler Diagnose. Begleitbuch für Eltern, Angehörige und Fachpersonal." 2018

Verschiedene Aspekte werden mit Respekt und Achtsamkeit dargelegt. Ein Link führt auf die Homepage der Autorinnen.
Hier