Klinikwahl Das Personal „testen“

Sympathie ist wichtig

Eine gute Geburtshilfe in der Klinik ist wesentlich davon abhängig, ob Sie in Ihrer Situation mit dem vorhandenen Personal klar kommen und wie viele Geburten bei welchem Personalschlüssel genau dann stattfinden, wenn auch Ihr Kind geboren werden will. 
Je besser Sie als Mutter und werdender Vater über die geburtlichen Phasen Bescheid wissen, desto gelassener können Sie auf das diensthabende Personal reagieren. Auch auf Schmerz-, Wehenmittel und sonstige Angebote können Sie gelassener reagieren und ihre Wünsche vertreten. Kaiserschnittzahlen sind ein gewisser Gradmesser, um festzustellen, wie medizinisch eine Klinik ausgerichtet ist.

Testen Sie das Personal bei der Anmeldung, die sie schon einige Wochen vor dem erwarteten Geburtszeitraum vornehmen können.
Werden Ihre Fragen ernst genommen?
Macht sich die Person, die Ihnen gegenüber sitzt Notizen?
Können Sie Ihren "Geburtsplan" (wenn Sie sich einen gemacht haben) durchsprechen?

Gehen Sie nicht allein zur Anmeldung. Machen Sie sich Notizen zu ihrem Eindruck:
Konnten Sie warm werden, Vertrauen spüren, sich ernstgenommen und entspannt fühlen?
Folgen Sie Ihrem inneren Gespür.

Sie dürfen wählen, auch zwischen Kliniken.