Cytotec Nebenwirkungen melden

Cytotec: Wirkungen von Einleitungsmedikamenten können gemeldet werden.


Cytotec ist in die Schlagzeiken gekommen, weil es für dieses Mittel keine Zulassung in Deutschland gibt. Gleichzeitig wird damit auch die verbreitete Praxis von Weheneinleitungen bei schwangeren Frauen diskutiert (mindestens 20 % der Gebärenden). Cytotec und andere Wehenmittel (Syntocinon, Prostaglandine usw.)  haben ebenfalls z. T. erhebliche Wirkungen auf die Mutter und das Baby und damit auf den Geburtsverlauf.

Im Paul-Ehrlich-Institut, das dem Gesundheitsministerium zugeordnet ist, können Wirkungen von Medikamenten gemeldet werden.

Hier gibt es ein Meldeformular, in das Sie Ihre Erfahrungen reinschreiben können.
Falls Ihr Kind von den Wirkungen, Nachwirkungen betroffen ist oder Sie das vermuten, ist für das Kind das Formular zusätzlich auszufüllen.