Corona: Kindern und Jugendlichen Nähe geben

Stellungnahme der pädagogisch-medizinische Arbeitsgruppe Witten/Herdecke

Auf folgende Fragen geben die Mitglieder der AG eine Antwort.

- Welches Bild von Krisenbewältigung geben wir Kindern und Jugendlichen aktuell?
- Entwicklung einer natürlichen Immunität oder Warten auf einen Impfstoff?
- Wer ist eigentlich gefährdet oder gefährlich in der Corona-Pandemie?
- Lernen ist bis zur Pubertät hochgradig abhängig von der Beziehung zum Lehrenden!
- Welche Auswirkungen auf Verhalten und psychische Gesundheit erleben wir?
- Vorschläge

Die Stellungnahme wurde von mehr als 100 PädagogInnen und ÄrztInnen unterzeichnet.
Durch die Angabe von Quellen kann weitere vertiefende Lektüre gefunden werden.